Diskussionsveranstaltung "Organisierte Kriminalität in Wettenberg?“

 

SPD Wettenberg

 

 

12. März 2015 (20.00 Uhr)

 

Diskussionsveranstaltung "Organisierte Kriminalität in Wettenberg?“

 

Ort: Bürgerhaus Wißmar

 

 

Die SPD Wettenberg lädt ein zu einer hochkarätig besetzten Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Nancy Faeser, Peter Brustmann und Bürgermeister Thomas Brunner.

 

Nancy Faeser ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende und innenpolitische Sprecherin der SPD im Hessischen Landtag, Peter Brustmann ist Leitender Kriminaldirektor. Er leitet die Abteilung „Schwere und Organisierte Kriminalität“ des Hessischen Landeskriminalamts.“ Konkreter Anlass ist die Gründung eines Chapters der Hells Angels in Wettenberg/Gießen.

 

 

 

SPD Wettenberg mit Bürgermeister Thomas Brunner – Wir packen es an

 

 

 

LED Straßenbeleuchtung

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Wettenberg hatte sich bereits 2012 mit der Entwicklung der Straßenbeleuchtung in Wettenberg, speziell mit energiesparenden Maßnahmen, der Nutzung der LED-Technik befasst.

Ein erster Bauabschnitt der Umrüstung auf LED Technik war der Bereich des Alte Straße, Dresdner Straße, Magdeburger Straße, Sonnenstraße, Linsenweg, Teile des Hainer Weg und Breslauer Straße im OT Wißmar.

In Neubaugebieten ist die LED- Technik obligatorisch.


Seit letzter Woche erhellen neue LED- Straßenlampen die Burgstraße im OT Krofdorf-Gleiberg.

Die Stadtwerke Gießen (SWG) haben 43 veraltete Natriumdampflampen gegen moderne LED-Technik ausgetauscht. Die vorhanden Masten und

Standorte der Straßenbeleuchtung konnten erhalten werden. Lediglich der Lampenkopf wurde getauscht.

Anstelle der alten installierten 70 Watt Natriumdampflampen konnten unter Berücksichtigung der DIN Ausleuchtung der Straßenbeleuchtung LED-Lampen mit einer Leistung von 21 bzw. 19 Watt eingebaut werden. Die neuen LED-Leuchten verbrauchen rund 70 Prozent weniger Strom als ihre in die Jahre gekommenen Pendants.

Aufgrund ihrer hohen Effizienz wirken sich die LED-Leuchten positiv auf die CO2-Bilanz in Wettenberg aus und senken die Energiekosten der Gemeinde. Die Stromeinsparung in der Burgstraße beträgt 11.735 kWh/a. Dies bedeutet eine jährliche CO2 Einsparung in Höhe von 6.923 kg. Auf die umstrittene Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung kann somit verzichtet werden. Innerhalb weniger Jahre amortisieren sich die Investitionskosten bereits und es bleibt mehr Geld für andere Aufgaben.

Ein weiterer Vorteil der neuen LED-Leuchten, Straßen und Gehwege werden zielgerichteter und ohne Streueffekt ausgeleuchtet, sodass keine Helligkeit mehr in Wohnzimmer- oder Schlafzimmerfenster fällt.

Im kommenden Jahr stehen die nächsten Umrüstungen im OT Launsbach an.

Unterkategorien